BNP AM

Der nachhaltige Investor für eine Welt im Wandel

Renten - Nachhaltigkeit

SRI-Anleihenbereich

Der Begriff SRI (Socially Responsible Investment) steht für eine Methode, die darauf abzielt, wirtschaftliche Ergebnisse mit sozialen und ökologischen Auswirkungen zu verknüpfen. Dazu werden Finanzierungen für Unternehmen bereitgestellt, die die nachhaltige Entwicklung fördern, unabhängig von ihrer Branche. Durch die Beeinflussung der Unternehmensführung und des Verhaltens der Akteure fördert SRI eine verantwortungsvolle Wirtschaft.

BNP Paribas Easy bietet eine Reihe von ETFs mit Schwerpunkt SRI-Anleihen an. Sie bildet den IndexBloomberg Barclays MSCI Euro Corporate SRI Sustainable Reduced Fossil Fuel Index nach – bei verschiedenen Laufzeiten (1–3 Jahre, 3–5 Jahre und alle Laufzeiten). Anleger haben hierbei die Möglichkeit, in Unternehmensanleihen mit folgenden Merkmalen zu investieren: Kategorie „Investment Grade“, in Euro denominiert, Emittenten mit niedrigen CO2-Emissionen und weitere SRI-Kriterien von MSCI.

Die Palette der BNP Paribas Easy SRI-Fonds umfasst auch Aktien:

ESG-Anleihen

Eine Reihe von ETFs, die ESG-Anleihenindizes in der Eurozone und in Schwellenländern nachbilden, deren Methodik darin besteht, bestimmte Sektoren auszuschließen und Staatsanleihen mit unterschiedlichen Laufzeiten und Kreditprofilen („Investment Grade“ und „High Yield“) auszuwählen.

Anleihen SRI/ESG

    Anlagen in diesen Fonds unterliegen den gleichen Risiken wie jede Anlage in Wertpapiere, insbesondere in Aktien und Anleihen. Der Wert der Fondsanteile und ihrer Erträge kann sowohl steigen als auch fallen und Anleger erhalten ihr Kapital möglicherweise nicht vollständig zurück. Aktienanlagen weisen ein erhöhtes Kursschwankungsrisiko auf, das besonders im Fall von schlechten Nachrichten bezüglich des jeweiligen Unternehmens oder Marktes zum Tragen kommt.