BNP AM

Der nachhaltige Investor für eine Welt im Wandel

Diese Woche zu Gast im extraETF Podcast: Claus Hecher. Der erfahrene ETF-Experte ist für den französischen Vermögensverwalter BNP Paribas Asset Management tätig. Als Head of Business Development ETFs and Index Solutions ist er dort für das ETF-Geschäft in Deutschland, Österreich und der Schweiz verantwortlich. Darüber hinaus ist Claus Autor des Buches „Anlegen wie die Profis mit ETFs“.

Der Schwerpunkt unseres Gesprächs liegt auf dem Thema nachhaltiges Investieren mit ETFs und den Unterschieden in den verschiedenen Indexkonzepten. Im Zuge dessen sprechen wir auch über die neue ETFs von BNP Paribas Easy, die die Themen Kreislaufwirtschaft oder Blue Economy abdecken. Und schließlich diskutieren wir die wichtigste Frage überhaupt: Lohnt es sich unter Renditegesichtspunkten ein konventionellen ETF-Portfolio in ein nachhaltiges ETF-Portfolio umzustellen? Seien Sie auf das Ergebnis gespannt. Viel Spaß beim Anhören!

link=”https://de.extraetf.com/news/podcast/episode-23-claus-hecher-kein-renditeverzicht-mit-nachhaltigen-etfs” /]

Von Markus Jordan. 9. Dezember 2020

Alle hier geäußerten Ansichten sind die des Autors zum Zeitpunkt der Veröffentlichung und basieren auf den verfügbaren Informationen, womit sie ohne vorherige Ankündigung geändert werden können. Die einzelnen Portfoliomanagementteams können unterschiedliche Ansichten vertreten und für verschiedene Kunden unterschiedliche Anlageentscheidungen treffen. Der Wert von Anlagen und ihrer Erträge können sowohl steigen als auch fallen und Anleger erhalten ihr Kapital möglicherweise nicht vollständig zurück. Investitionen in Schwellenländern oder spezialisierten oder beschränkten Sektoren können aufgrund eines hohen Konzentrationsgrads, einer größeren Unsicherheit, weil weniger Informationen verfügbar sind, einer geringeren Liquidität oder einer größeren Empfindlichkeit gegenüber Änderungen der Marktbedingungen (soziale, politische und wirtschaftliche Bedingungen) einer überdurchschnittlichen Volatilität unterliegen. Einige Schwellenländer bieten weniger Sicherheit als die meisten internationalen Industrieländer. Aus diesem Grund können Dienstleistungen für Portfoliotransaktionen, Liquidation und Konservierung im Namen von Fonds, die in Schwellenmärkten investiert sind, mit einem höheren Risiko verbunden sein.

Ähnliche Erkenntnisse