Der Assetmanager für eine Welt im Wandel
BNP PARIBAS ASSET MANAGEMENT - Reponsibility footprint 1440x300

Dekarbonisierung

 

Anleger sind sich der ökologischen Probleme durch die Klimaerwärmung zunehmend bewusst, und viele bemühen sich, die CO2-Bilanz ihres Portfolios zu reduzieren.

Der Low Carbon 100 Europe® Index ist eine Benchmark, die bereits im Oktober 2008 von der Börse Euronext eingeführt wurde und seitdem vom BNP Paribas Easy Low Carbon 100 Europe® Easy UCITS ETF  nachgebildet wird. Er bildet die Wertentwicklung von 100 europäischen Unternehmen ab, die anhand ihrer Freisetzung von CO2-Emissionen in ihrem jeweiligen Sektor positiv bewertet werden. Diese werden aus einem Anlageuniversum von 300 Firmen ausgewählt, die gemessen an ihrem Streubesitz zu den Großen zählen und keinen umstrittenen Tätigkeiten nachgehen. Auch abgesehen vom Rüstungssektor, der Tabakherstellung sowie der Luft- und Raumfahrtindustrie dürfen die Unternehmen keine unbefriedigende ökologische, soziale oder unternehmenspolitische Bilanz haben. Euronext selektiert auf Basis der Analysedaten 85 bis 90 Unternehmen aus dem oben genannten Ausgangsuniversum. Hinzu kommen weitere 10 bis 15 Firmen, die für das Thema Energiewende stehen. Ein wissenschaftlicher Ausschuss unabhängiger Experten wählt diese „grünen“ Werte einmal pro Jahr an Hand von zwei Kriterien aus: Sie müssen mindestens 50% ihres Umsatzes mit CO2-armen Technologien erwirtschaften und zu einem der folgenden sechs Sektoren gehören: alternative Energien, Bau, Strom, elektrische und elektronische Ausrüstung, industrielles Engineering und Verkehr.

Der Index erfüllt die Kriterien einer Paris-Aligned Benchmark (PAB), einem von der EU Kommission geschaffenen klimafreundlichen Benchmark-Typs, der mit den Zielen des Pariser Abkommens und dem EU-Ziel der CO2-Neutralität korrespondieren und dazu beitragen soll, dem Risiko des Greenwashing zu begegnen. Ziel ist es, den CO2-Fußabdruck im Vergleich zum Anlageuniversum um rund 50% zu reduzieren. Die PAB sieht einen Mechanismus vor, um den CO2-Fußabdruck des Portfolios um mindestens 7% pro Jahr weiter zu reduzieren. Dies steht im Einklang mit der 1,5-Grad-Zeitschiene des Intergovernmental Panel on Climate Change (IPCC) und entspricht dem EU-Ziel der CO2-Neutralität.

Euronext als Indexanbieter ist dafür verantwortlich, den Index an die Anforderungen der PAB anzupassen. Auf Basis der Datengrundlage der beiden französischen Research Häuser Carbone Disclosure Project (CDP) und Carbone 4 wird von Euronext sichergestellt, dass der Low Carbon 100 Europe® Index konform ist. Um das Ziel einer Halbierung der Kohlenstoffintensität gegenüber dem Investmentuniversum zu erreichen, wird in einem maximal dreistufigen iterativen Prozess das Gewicht der CO2-intensiven Unternehmen um jeweils 10% reduziert. Darüber hinaus wurden die drei Bereiche und Ausschlüsse, die sich auf fossile Brennstoffe beziehen, bereits ins Regelwerk aufgenommen. Ausgeschlossen sind Unternehmen, deren Tätigkeit unmittelbar mit fossilen Brennstoffen in Zusammenhang steht, also die Suche nach fossilen Energieträgern sowie deren Abbau und Verarbeitung und die Stromerzeugung. Dabei kommen je nach Rohstoff unterschiedliche maximal erlaubte Umsatzgrenzen zur Anwendung: für Kohle 1%, für Öl 10%, für Erdgas sowie Stromerzeugung mit einer Kohlenstoffintensität der Treibhausgas-Emissionen von über 100g CO2 pro kWh jeweils 50%. Die Methodik wurde in 2020 angepasst, um dem oben genannten Ziel einer jährlichen Reduzierung des CO2-Fußabdrucks um 7% Rechnung zu tragen.

Fondsanlagen sind den Schwankungen des Marktes ausgesetzt und unterliegen den mit Wertpapieranlagen behafteten Risiken. Der Wert der Anlagen und die daraus resultierenden Erträge können sowohl steigen als auch fallen, und Anleger erhalten möglicherweise nicht den investierten Gesamtbetrag zurück. Die beschriebenen Fonds unterliegen einem Kapitalverlustrisiko. Eine Definition und eine detailliertere Beschreibung der Risiken finden Sie im Prospekt und in den wesentlichen Anlegerinformationen des Fonds. Vor einer Zeichnung sollten Sie die aktuellen Versionen beider Dokumente lesen, die Sie kostenlos auf unserer Website www.easy.bnpparibas.de herunterladen können. Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist keine Garantie für die künftige Wertentwicklung. Die enthaltenen Informationen stellen keine auf Ihre individuellen Bedürfnissen ausgerichteten Empfehlungen zum Kaufen, Halten oder Verkaufen eines Finanzprodukts dar.