BNP AM

Der nachhaltige Investor für eine Welt im Wandel

Es macht den Anschein, als würde am Finanzmarkt Ruhe einkehren. Guillermo Felices, Head of Research and Strategy für Multi-Asset & Quantitative Solutions (MAQS), und Dominick DeAlto, Chief Investment Officer für festverzinsliche Wertpapiere, erörtern in diesem Zusammenhang potenzielle Chancen und Risiken für Anleger.

Guillermo erklärt, wie sein Team die Auswirkungen des Coronavirus auf den Finanzmärkte verfolgt und was ihre Schlussfolgerungen für die Asset Allokationen bedeuten.

Dominick führt Sie dann durch die Situation auf den Rentenmärkten, bevor er die Rentensektoren hervorhebt, die nun Spielraum für eine Outperformance bieten, die langfristige Investoren zugute kommt.

Dies ist der dritte Teil einer Reihe von Podcasts, in denen unsere Investitionsansichten und -strategien während der COVID-19 Krise dargelegt werden.

Wenn Sie weitere Informationen zu unseren Strategien oder Anlagerichtlinien benötigen, wenden Sie sich bitte an Ihren Kundenbetreuer.

Dieser Podcast ist auf den gängigsten Streaming-Plattformen erhältlich (Spotify, Apple, Deezer) und Ausha.

Alle hier geäußerten Ansichten sind die des Autors zum Zeitpunkt der Veröffentlichung und basieren auf den verfügbaren Informationen, womit sie ohne vorherige Ankündigung geändert werden können. Die einzelnen Portfoliomanagementteams können unterschiedliche Ansichten vertreten und für verschiedene Kunden unterschiedliche Anlageentscheidungen treffen. Der Wert von Anlagen und ihrer Erträge können sowohl steigen als auch fallen und Anleger erhalten ihr Kapital möglicherweise nicht vollständig zurück. Investitionen in Schwellenländern oder spezialisierten oder beschränkten Sektoren können aufgrund eines hohen Konzentrationsgrads, einer größeren Unsicherheit, weil weniger Informationen verfügbar sind, einer geringeren Liquidität oder einer größeren Empfindlichkeit gegenüber Änderungen der Marktbedingungen (soziale, politische und wirtschaftliche Bedingungen) einer überdurchschnittlichen Volatilität unterliegen. Einige Schwellenländer bieten weniger Sicherheit als die meisten internationalen Industrieländer. Aus diesem Grund können Dienstleistungen für Portfoliotransaktionen, Liquidation und Konservierung im Namen von Fonds, die in Schwellenmärkten investiert sind, mit einem höheren Risiko verbunden sein.

Ähnliche Erkenntnisse

Wöchentliches Investment-Update - Verschiedenes im November
Wöchentliches Investment Update – Was uns die Geschichte lehrt
Wöchentliches Investment Update – Inflationsüberraschungen